Small enough to care and big enough to deliver

Endokrine Disruptoren

Endokrine Disruptoren (ED) sind Substanzen, die auf Prozesse im menschlichen Körper wirken, welche durch Hormone gesteuert werden. Schon in geringen Konzentrationen können sie diese Prozesse  nachteilig beeinflussen und die Gesundheit von Mensch und Tier gefährden.

Zur Beurteilung der Endokrinen Eigenschaften von Substanzen haben ECHA und EFSA ein stufenweises Vorgehen beschrieben: “Guidance for the identification of endocrine disruptors in the context of Regulations (EU) No 528/2012 and (EC) No 1107/2009”. Diese Herangehensweise basiert auf folgenden Leitlinien: “OECD Conceptual Framework for Testing and Assessment of Endocrine Disrupting Chemicals, revised 2018 (OECD, 2018b)” und “OECD GD 150”.

Die erhaltenen Daten können für drei verschiedene Bereiche verwendet werden:

  1. Chemikalien: Unter REACH können Endokrine Disruptoren als besonders besorgniserregende Substanzen (Substances of Very High Concern: SVHC) identifiziert werden.
  2. Biozidprodukte: Gemäß der Biozidproduktverordnung müssen alle Wirkstoffe einer formellen ED-Bewertung unterzogen werden. Co-Formulantien können als Substance of Concern (SoC) eingestuft werden.
  3. Pestizide/Agrochemikalien: Die Pflanzenschutzmittelverordnung erfordert ebenfalls eine ED-Bewertung.

Die ED Bewertung gliedert sich in folgende fünf Level:

Level 1: Analyse der existierenden Daten

Level 2: In vitro Studien zur Untersuchung einzelner endokriner Mechanismen

Level 3: In vivo Studien zur Untersuchung einzelner endokriner Mechanismen

Level 4: In vivo Studien zur Untersuchung von negativen Effekten bei multiplen endokrinen Mechanismen

Level 5: In vivo Langzeitstudien zur Erhebung umfassenderer Daten über größere Teile des Lebenszyklus von Organismen

LAUS kann Sie bei der Bewertung Ihrer Substanzen hinsichtlich Endokriner Eigenschaften mit den folgenden Studien unterstützen:

  1. Estrogen or Androgen Receptor Binding Affinity (YES/YAS Assay)
  2. Fish Early Life Stage (ELS) Toxicity Test (OECD 210)
  3. Chironomid Sediment-Water Toxicity Test (OECD 218-219)
  4. Daphnia magna Reproduction Test (OECD 211)
  5. Earthworm Reproduction Test (OECD 222)
  6. Sediment Water Lumbriculus Toxicity Test using Spiked Sediment (OECD 225)
  7. Sediment Water Chironomid Life Cycle Toxicity test (OECD 233)

Nicht aufgeführte Studien bitte anfragen!